© 2019 +Benefit Group 

  • icon-linkedin
  • icon-xing
  • icon-twitter
  • facebook
  • freelancermap
  • icon-email
  • freecc

SEO: Logistik Software Projekte SCM ERP TMS WMS LVS MFS mit Benefit Rüdiger W. Schwarz Mohammed Bashir Prince 2 projectmanager Benefits Management Benefit Map Kosten TCO SAP EWM TM PSI E+P Infor LVS Lagerverwaltung Warehouse Management Materialflusssteuerung MFS TMS Spedition Transport Management Software Indutrie 4.0  IOT MES Manufacturing Exceution System MES MDE BDE PPS ROI Business Case Softwareauswahl Projektinitiierung Projektsteuerung Projektplanung Testmanagement Lastenheft  Pflichtenheft Ausschreibung Test Schulung Go Live Migration Nutzen Optimierung  Berlin Potsdam Cottbus Magdeburg Halle Leipzig Dresden Hamburg Rostock Erfurt Wolfsburg Braunschweig Hannover Kassel Hildesheim, Düsseldorf, Wien, Zürich, Basel, Frankfurt, Kopenhagen    

Quelle: fotolia.com

Zielvorgaben, 

Mgmt Briefing

1. Benefit Discovery Workshop

Potenziale in €

in Schatzkarte 

2. Cost Estimation Rooms

TCO Kosten je 

Lösungsansatz

3. Business Case Approval

Road Map mit 

Maßnahmen

4. Benefits Realisation Mgmt.

ROI ist erreicht

So können Sie Kosten + Nutzen Ihres Projektes vor, während und auch nachher richtig steuern.

IT-Projekte mit mehr Benefits realisieren können

Mit einem einzigartigen Set von Methoden des aktiven Kosten-Nutzen-managements unterstützen wir Sie mit unserer Moderationsdatenbank +Benefit und einer Reihe von abgestimmten Workshops als Ihre neutrale Projekt-Controlling Experten in Ihren IT- und Transformationsprojekten.

Nach einem Management Briefing zu Zielen und Scope Ihres Investitions- oder Rationalisierungsvorhaben werden wir mit Ihnen in Gruppenarbeit Nutzeneffekte über eine kennzahlgestützte Potenzialanalyse in Benefit Discovery Workshops gemeinsam entdecken und in Euro bewerten.

 

In unseren Cost Estimation Rooms führen wir Kostenschätzungsklausuren zu verschiedenen Lösungsalternativen A, B oder C zusammen mit Ihnen und ggf. unter Einbeziehung der Lösungsanbieter durch und erhalten so die TCO Gesamtkosten Ihres Vorhabens über der Nutzungsdauer. 

 

Gemeinsam bereiten wir dann die überzeugende Handlungsempfehlung zur Genehmigung des Business Cases für Ihr Projekt für das Management vor und liefern dazu Wirtschaftlichkeitskennzahlen, Wertbeitragskurven, Aktivitätenplan und  bewertete Risiken je Lösung. Das gibt Ihnen Sicherheit bei Ihren Investitionsentscheidungen.

 

Durch unser dann über die Laufzeit des Vorhabens hinaus greifendes monatliches Controlling von Kosten und Nutzen als Benefits Realisation Management stellt sicher, dass der geplante ROI (Return-on-Investment) nach 6, 12 und 18 Monaten nach Inbetriebnahme auch erreicht wird.  

Wir begleitet Sie und Ihr Projektteam von der ersten Projektidee bis über das Projektende hinaus bis der ROI erreicht ist. Durch eine einzigartige Kombination von Methoden des aktiven Kosten-Nutzen-Managements in unserer Datenbank +Benefit und eine Reihe von Workshops gewinnen Sie somit Entscheidungssicherheit bei Weichenstellungen wie z.B. Make-or-Buy, zentral versus dezentral, In- oder Outsourcing, Standard- oder Individuell, Anbieter A, B oder C ? 

+Benefit 4.0 eignet sich für Investitions- und Rationalisierungsvorhaben ab ca. 30.000 Euro, wie z.B. Projekte zur Prozessoptimierung in der Logistik, Organisationsentwicklung, Softwareauswahl oder Lagertechnikauswahl.     

Wissensdatenbanken als Standardobjektkataloge enthalten vordefinierte

Kennzahlen, Prozesse, Strukturen, Systeme und Kostenansätze für Ihre Projekte in Handel, Logistik und Industrie.  
 

Für welche Projekte eignet sich +Benefit? 

Aktives Kosten-Nutzen-Management für IT-Projekte

Heutzutage geht es in Projekten oft um die Verbesserung der Produktivität. Erfahren Sie mehr über das große 1x1, wie Potenziale berechnet werden.  

Die zu Beginn erhobenen Ziele und Anforderungen helfen beim Erschließen von daraus abgeleiteten Potenzialen. Diese Potenziale werden danach alternativen Lösungen und deren Kosten gegenübergestellt. So erhalten Sie je Lösungsansatz ein individuelles Kosten-Nutzen-Verhältnis, das Ihre Investitionsentscheidung unterstützen hilft. 

Wie funktioniert +Benefit? 

+Benefit Software unterstützt Sie projektbegleitend 

Management By Objectives und Benefit Map

Zu Beginn werden konkrete Zielvorstellungen aus Management Sicht je Planperiode erfasst: In welchen Prozessen, Systemen oder Organisations-Einheiten sollen Kosten, Zeiten reduziert oder Outputmengen erhöht werden? Diese Beziehungen von Treibern, Zielen und den Potenzialen aus den Veränderungen  lassen sich in einer Benefit Map darstellen, die dazu unser zentrales Kommunikationsinstrument im Rahmen des komplexen Transformationsprojektes mit Ihrer neuen IT-Lösung wird.   

Kennzahlbasierte Potenzialanalyse

Identifizieren Sie in von uns moderierten Gruppenarbeiten mit Ihren Fachbereichen, IT und Controlling Verbesserungen über vorkonfigurierte Kennzahlen aus den Branchen Handel, Logistik und Industrie. Unsere  Wissensdatenbanken mit Katalogen von Kennzahlen und Formeln helfen beim Entdecken, Berechnen und beim Realisierungs-Controlling.

 

Sie werden überrascht sein, wie viele Nutzenpotenziale wir zusammen finden werden und heben wollen. 

Kalkulation von Lösungsvarianten

Unsere projektbegleitende Vor-, Mit- und Nachkalkulation von alternativen Lösungsangeboten inkl. Szenarienrechnungen bei Change Requests, Verzug oder Mehrkosten schaffen Kostentransparenz. Durch hinterlegte Standard-Leistungspositionen lassen sich Ihre Kalkulationen schnell ergänzen udn anpassen. Das anschließende retrograde Zuspalten der Kosten je Leistungsposition dient zur Optimierung auf erlaubte Kosten in Bezug auf Ihr Target Costing Budget im Cost-Benefit-Diagramm. 

2019.10.02 Screenshot Potenziale analysi
2019 +Benefit 4.0 - Lösungen kalkulieren

Nutzwertanalyse / Riskoanalyse

In Gruppenarbeit erfolgt die Bewertung der zuvor kalkulierten Lösungsvarianten über qualitative und quantitative Kriterien. Das sorgt für Objektivität und Konsens im Team und die Entscheidung wird so auch nachhaltig dokumentiert.

 

Ergänzende, Risikoanalysen helfen Gegenmaßnahmen zu treffen und so das Projektrisiko zu reduzieren.

Wirtschaftlichkeitsausweis (ROI)

Wertbeitragskurve, Reports und Kennzahlen wie ROI, NPV, EBIT und Potenziallücke unterstützen dabei Ihre Entscheidungsvorbereitung für das Management. 

Mit Genehmigung des Investitionsantrags werden Plan-Zahlen eingefroren und das projektbegleitende Gegensteuern bei Abweichungen von Budget, Termin und Nutzen durch Plan-Soll-Ist-Vergleiche ist so realisierungsbegleitend möglich. So sichern wir die Erreichung des ROI mit ab.  

2019 +Benefit 4.0 - Lösungen bewerten
2019 + Benefit 4. Kosten-Nutzen-Analyse
Quelle: +Benefit Group